Tomytec´s SANTRAM

Informationen und Neuigkeiten rund um Modelle

Tomytec´s SANTRAM

Beitragvon Tatzu » Sa Apr 05, 2014 7:31 pm

Hallo Zusammen Ich habe ja sehnsüchtig auf die neuen Straßenbahnmodelle von Tomytec gewartet.
Seit einer Woche habe ich nun zwei SANTRAM Triebwagen zu Hause.
Das Stand-Modell ist trotz seiner drei Wagenkästen einen guten Zentimeter kürzer als die LRT-Portram.

Von der Ausführung her ist das Modell akzeptabel... umgesetzt.
Alle Aufschriften sind sauber gedruckt. Die Dachpartie ist gut Detailliert.
Der Stromabnehmer ist starr und vereinfacht ausgeführt. Kann aber laut Angaben auf der Schachtel gegen einen C-PS27 getauscht werden.
Ich habe die Modelle bei Herrn Stoll für jeweils 22,90€ erstanden. Das ist okay. :)

Tja und Bastler meines Zeichens, hat auch gleich Hand angelegt und das Erste Modell funktionsertüchtigt.
Aber nicht mit dem TM-LRT02 Motorisierungssatz, sonder mit den Antriebskomponenten der PORTRAM von KATO.
Dazu habe ich ein Modell geopfert, das ich günstig bei Ebay geschossen habe, welches eine schwere Beschädigung am Gehäuse aufwies.
Ich habe die Wagenböden des Standmodells verwendet und lediglich die Ü-Ei mäßig eingeklinkten Achsen, samt Achshalter heraus geschnitten und noch etwas mit der Feile nachgearbeitet.
Die Drehgestelle der PORTRAM habe ich lediglich von ihrer Deichsel zur Wagenkasten-Anlenkung befreit. Das war ein einfacher Schnitt mit dem Bastelmesser.
Links und rechts die Nasen zur verankerung im Wagenbode weggeschnitten und passgenau in die Aussparung der SANTRAM eingeschoben. Dabei dient Die Platinen mit der Motorelektronik habe ich leicht modifiziert.
Die LED´s für Spitzen und Schlusslicht habe ich demoliert, da die Platinen nun unterm Dach des Modells klemmen. Den recht stabilen Draht habe ich so abgewinkelt, das dieser nicht zu sehen ist.

Ziel dieser Aktion war es, dass ich den freien Fensterdurchblick erhalten wollte, da der Originalantrieb, innen alles komplett verbaut hätte.
Das Modell fährt zu meiner Zufriedenheit. Jedoch kommt noch etwas Ballast mit rein, um die Bodenhaftung zu verbessern.
Innenbeleuchtung und Fahrtrichtungsbeleuchtung habe ich weggelassen, da der Kunststoff sehr Lichtdurchlässig ist und diverse fertigungsbedingte Schlitze und Öffnungen im Dach das Licht durchlassen würden. Ich bin mit dem Bastelergebnis vorerst zufrieden. Später werde ich den Stromabnehmer gegen einen beweglichen tauschen und Die Inneneinrichtung noch farblich anpassen.

Hier sind mal noch zwei vorher nachher Vergleiche. Mann erkennt es nur beim genauen hinein sehen in die Inneneinrichtung.

Was sagt Ihr?
Dateianhänge
IMG_4288.JPG
IMG_4285.JPG
"急がばまわれ" Wenn Du es eilig hast, mach einen Umweg.
Benutzeravatar
Tatzu
 
Beiträge: 524
Registriert: Mo Apr 06, 2009 4:21 pm
Wohnort: Göttingen

Re: Tomytec´s SANTRAM

Beitragvon Dr. Yellow » So Apr 06, 2014 10:55 am

Gute Idee und cool umgesetzt Tobi :D
Schwertwunden sind heilbar, Wortwunden nicht.
(Japanisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Dr. Yellow
 
Beiträge: 1375
Registriert: Do Jun 21, 2007 8:05 pm
Wohnort: Mühlhausen (Thüringen)

Re: Tomytec´s SANTRAM

Beitragvon waldi » So Apr 06, 2014 6:32 pm

Kann mich Detlefs Lob nur anschließen, wieder super hin bekommen!
waldi
 
Beiträge: 962
Registriert: Di Jun 19, 2007 7:59 pm
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Re: Tomytec´s SANTRAM

Beitragvon Tibor Szepessy » Do Apr 10, 2014 11:12 am

Super Adaption !

LG, Tibor
Mokei-tetsu
Benutzeravatar
Tibor Szepessy
 
Beiträge: 730
Registriert: Do Dez 20, 2012 2:43 pm
Wohnort: Wien

Re: Tomytec´s SANTRAM

Beitragvon Tatzu » Do Apr 10, 2014 4:53 pm

Hallo Leute

Schön wenns Euch gefällt.
Ich hätte mir am liebsten das Licht noch mit eingebaut. Aber dazu taugt halt das Gehäuse nicht... :roll:
Ich war selbst überrascht das der Umbau verhältnismäßig flott und unkompliziert möglich war. Das einzig Nachteilige sind die, einzeln, zu schwachen Antriebe der Portram.
Ich brauche jedes antreibbare Rad. Bei einem angetriebenen Fahrgestell geht nix. ...zu schwergängig in der Kurve.
Beide Fahrwerke angetrieben, ohne Zusatzgewicht ist grade so funkionstüchtig.
Ich werd wie gesagt noch etwas Masse verstecken. Dann sollte es gut laufen. Wenn nicht, kann ich immer noch auf das Serienfahrwerk umsteigen.
Gehäuse umstecken fertig. Aber ich wollte ja ne anspruchsvolle Lösung. :D

Kennt jemand einen Hersteller der N-Figuren aus Metall gießt?
Das wäre das unauffälligste.
"急がばまわれ" Wenn Du es eilig hast, mach einen Umweg.
Benutzeravatar
Tatzu
 
Beiträge: 524
Registriert: Mo Apr 06, 2009 4:21 pm
Wohnort: Göttingen

Re: Tomytec´s SANTRAM

Beitragvon Tosaden » So Mai 11, 2014 10:15 pm

Die Santram habe ich mir auf der Intermodellbau gekauft. Tolles Modell. Ich habe es mit dem originalen Antrieb versehen. Die Fahreigenschaften sind wie üblich sehr gut.
Tschoe, Guido
Benutzeravatar
Tosaden
 
Beiträge: 180
Registriert: So Mai 30, 2010 2:42 pm
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu Modellinformationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron