Module für IG Nippon-Layout

Re: Module für IG Nippon-Layout

Beitragvon Dr. Yellow » Sa Mär 26, 2016 10:54 pm

Heiji hat geschrieben: Fa ich die Stromversorgung über die Anschluss teile von Tomix mache hängen jetzt die Kabel drunter.


?????
Schwertwunden sind heilbar, Wortwunden nicht.
(Japanisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Dr. Yellow
 
Beiträge: 1375
Registriert: Do Jun 21, 2007 8:05 pm
Wohnort: Mühlhausen (Thüringen)

Re: Module für IG Nippon-Layout

Beitragvon Tibor Szepessy » So Mär 27, 2016 10:44 am

Hello

Ich habe ein Loch gebohrt, und die Kabel so auf die Unterseite des Moduls geführt. Dort kann man die Kabel dann mit der Hauptleitung verbinden. Kannst entweder einen Mini Kabelkanal verwenden, oder Heisskleber, oder diese Kabel Führungen zum nageln/schrauben...

LG, Tibor
Mokei-tetsu
Benutzeravatar
Tibor Szepessy
 
Beiträge: 711
Registriert: Do Dez 20, 2012 2:43 pm
Wohnort: Wien

Re: Module für IG Nippon-Layout

Beitragvon Tokachi » So Mär 27, 2016 6:00 pm

Der Alkohol war schuld... wie soll jetzt die Schnittstelle ausgeführt werden? Einerseits werden Lüsterklemmen genannt, andererseits Bananenstecker?
Wer Großes will, muss zuerst das Kleine tun

Mein Youtube-Channel https://www.youtube.com/channel/UCwJ9WUt9ntC8TJQfjRnegBQ
Benutzeravatar
Tokachi
 
Beiträge: 441
Registriert: Mi Jun 20, 2007 8:22 pm
Wohnort: Amorbach

Re: Module für IG Nippon-Layout

Beitragvon waldi » So Mär 27, 2016 6:14 pm

Lieber Ulli, schaue doch bitte mal auf Seite 13 nach, dort sind die Stecker genau beschrieben mit Händler und Bestell-Nummer.
waldi
 
Beiträge: 960
Registriert: Di Jun 19, 2007 7:59 pm
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Re: Module für IG Nippon-Layout

Beitragvon Tokachi » So Mär 27, 2016 6:46 pm

Danke für den Hinweis, wäre es nicht besser wenn man mal einen gesamte Übersicht erstellt? Dieses ewige Gesuche in dem thread nervt nur noch. Die Beschreibung der Lüsterklemmen habe ich so ganz nicht verstanden... wann gibts wieder ein Bau-Wochenende?
Wer Großes will, muss zuerst das Kleine tun

Mein Youtube-Channel https://www.youtube.com/channel/UCwJ9WUt9ntC8TJQfjRnegBQ
Benutzeravatar
Tokachi
 
Beiträge: 441
Registriert: Mi Jun 20, 2007 8:22 pm
Wohnort: Amorbach

Re: Module für IG Nippon-Layout

Beitragvon Tibor Szepessy » Mo Mär 28, 2016 9:56 pm

Hallo

Anfang Mai bei mir in Wien. Eigentlich Modultreffen, aber es kann natürlich auch gebaut werden.

LG, Tibor
Mokei-tetsu
Benutzeravatar
Tibor Szepessy
 
Beiträge: 711
Registriert: Do Dez 20, 2012 2:43 pm
Wohnort: Wien

Re: Module für IG Nippon-Layout

Beitragvon Tokachi » Fr Jul 01, 2016 7:20 pm

Es geht voran mit einem von zwei Modulen. Für den morgigen Tag ist die Elektrik bzw. Strippenzieherei dran. Die Oberflächen vom Brückenteil muss ich leider trotz akurater Arbeit nochmal nacharbeiten.
Dateianhänge
IMG_20160701_190442.jpg
Wer Großes will, muss zuerst das Kleine tun

Mein Youtube-Channel https://www.youtube.com/channel/UCwJ9WUt9ntC8TJQfjRnegBQ
Benutzeravatar
Tokachi
 
Beiträge: 441
Registriert: Mi Jun 20, 2007 8:22 pm
Wohnort: Amorbach

Re: Module für IG Nippon-Layout

Beitragvon Tibor Szepessy » So Jul 03, 2016 1:07 pm

Cool !

LG, Tibor
Mokei-tetsu
Benutzeravatar
Tibor Szepessy
 
Beiträge: 711
Registriert: Do Dez 20, 2012 2:43 pm
Wohnort: Wien

Re: Module für IG Nippon-Layout

Beitragvon Tetsuro » Di Jul 25, 2017 9:35 pm

Ich bitte Um Beteiligung an dieser Stelle von Allen ernsthaft interessierten IG-nippoN- Modulisten!!!

So Jetzt kümmere ich mich mal wieder um das Drückeberger-Thema Nr.1. :lol:
Da seit der letzten gemeinsamen Bastelaktion bei Kai, nicht so viel weiter gemacht wurde wie Wir eingehends gehofft hatten,
habe ich mich mal mit dem Einen und Anderen in Verbindung gesetzt und mal gefragt warum das Thema Module nicht weiter voran geht... 8-)
Neben "Kleinigkeiten" wie Beine und Stecker wegen der es schon viele Fruchtlose Diskussionen gegeben hatte, hat sich noch ein weiterer "Wiederhaken" der manchen Auch schon aufgefallen ist aufgezeigt.
Nämlich das Modulkopf-Profil.
Da vielerorts in Vereinen Module gebaut werden und Diese, Alle, ein Geländeprofil besitzen war es vorprogrammiert das mit unserem ostfriesischen Modulkopf
irgendwann mal alle Kopfstand machen. :?
Da die Modulköpfe ja sowieso auf der Fremo Norm basieren möchte ich an dieser Stelle doch mal anbringen ob es nicht möglich ist die restlichen 4 Kopfformen, welche auch anständig Landschaftsbau ermöglichen oder der Bahntrasse einen Damm gewähren würden zu integrieren. :!:
So kann jeder sein Lieblingsmotiv bauen.

Ein weiteres Thema hat sich durch ein neuartiges Gleisstück von Tomix ergeben.
Wir haben ja schon selber festgestellt das, dass Tomixgleis, speziell die Weichen und Kreuzungen Störanfällig nach einem Einbau in die Anlage werden.
Der Reparaturaufwand ist, im Vergleich zu anderem Material und üblicher Antriebstechnik erheblich.
Mancher hat auch eigene optische Ansprüche an das Gleis und oft war schon die Rede von Peco-Gleis, was ja hoch im Kurs steht.
Der Einsatz der gewünschten V70 Teleskop-Gleise bedingt allerdings den Bau mit Tomix.
Jetzt gibt es das neue J35-Übergangsgleisstück, welches einen Wechsel zu europäischen Material ermöglicht.
Damit ergeben sich völlig neue Möglichkeiten im Gleisbau. Wer auf schlanke Peco-Weichen steht,
oder lieber mit einem Flexgleis arbeiten möchte kann Dies jetzt praktizieren. Die Lösung dafür ist denkbar einfach.
Die Gleise der Module werden aktuell ja mit dem V70 verbunden. Das kann beibehalten werden.
Es muss quasi nur am Gleisabschluss auf dem Modul das J35 mit der Tomix-Aufnahme Richtung Modulkopf befestigt werden
und der Übergang bleibt wie immer und damit kompatibel zu allen bestehenden Modulen mit Tomixgleis.
Hinter dem J35 kann es dann so aussehen wie es dem "Bauherren" gefällt. Durch das Einstecken des Tomix-Bettungsverbinders und einem Schienenverbinder
ist sogar das Weiterbauen mit Tomix möglich. Durch ein weiteres J35 (am anderen Modulende wird auf das reguläre S70F aufgeschlossen was die Tomixgeometrie wieder schließt.

Alternativ wäre zu überdenken das J35 als Modulabschlussstück einzusetzen, da es einseitig keine überstehenden Verbinder hat.
Das gäbe einen unauffälligen "Nahtlosen Übergang" von Modul zu Modul so wie es in der Fremo auch gemacht wird.
Um einen Fluchtenden Übergang der 2 Gleise zu denen gegenüber zu gewährleisten kann eine Schablone benutzt werden, welche das Gleis positioniert indem sie über die Schienenprofile gesteckt wird und so den genauen Gleismittenabstand garantiert. An der Schablone muss nur eine Markierung sein welche beim Auflegen mit der Nut im Modulkopf überein stimmt.
Den Rest kann man über das Spiel in den beiden Schraubenlöchern in der Schnittstelle austarieren.
Anders machen das die Fremo-N-Modulisten auch nicht!

Ein weiteres Thema zu dem ich eine Reformation vorschlagen möchte betrifft die Längenmaße der Module.
Aber eins nach dem anderen. :)
Soviel "erstmal" dazu von meiner Seite.

Ich bitte Um Beteiligung an dieser Stelle von Allen ernsthaft interessierten IG-nippoN- Modulisten!!!
Bild
Benutzeravatar
Tetsuro
 
Beiträge: 518
Registriert: Mo Apr 06, 2009 4:21 pm
Wohnort: Göttingen

Re: Module für IG Nippon-Layout

Beitragvon Tokachi » Di Jul 25, 2017 10:29 pm

Neben "Kleinigkeiten" wie Beine und Stecker wegen der es schon viele Fruchtlose Diskussionen gegeben hatte, hat sich noch ein weiterer "Wiederhaken" der manchen Auch schon aufgefallen ist aufgezeigt.
Nämlich das Modulkopf-Profil.


- Das Thema mit dem Modulkopf-Profil hätte von Anfang an überdacht werden sollen! Daher kann ich das nur begrüßen!

Da die Modulköpfe ja sowieso auf der Fremo Norm basieren möchte ich an dieser Stelle doch mal anbringen ob es nicht möglich ist die restlichen 4 Kopfformen, welche auch anständig Landschaftsbau ermöglichen oder der Bahntrasse einen Damm gewähren würden zu integrieren. :!:


- Die möglichen Kopfformen wären dann: Flach, Damm, Einschnitt, Hang, Sonderprofil (zb. für Industrieanschlüsse)

Mancher hat auch eigene optische Ansprüche an das Gleis und oft war schon die Rede von Peco-Gleis, was ja hoch im Kurs steht.
Der Einsatz der gewünschten V70 Teleskop-Gleise bedingt allerdings den Bau mit Tomix.


- Damit hatte ich auch ein Problem wegen der Tomix-Geometrie. An sich nicht schlecht, aber damit kann man keine vorbildgetreuen Gleislagen bauen oder schöne langgezogene Kurvenmodule auf das bestehende Raster.

Jetzt gibt es das neue J35-Übergangsgleisstück, welches einen Wechsel zu europäischen Material ermöglicht.


- Tobias, bitte nächstes mal keine grelle Farbe auf weißen Grund!!! :lol: Die Möglichkeit mit dem J35-Gleis wäre eine optimale Lösung für alle!

Damit ergeben sich völlig neue Möglichkeiten im Gleisbau. Wer auf schlanke Peco-Weichen steht,
oder lieber mit einem Flexgleis arbeiten möchte kann Dies jetzt praktizieren. Die Lösung dafür ist denkbar einfach.


- Schlanke Weichen und sanfte Gleislagen sind immer gut!


Es muss quasi nur am Gleisabschluss auf dem Modul das J35 mit der Tomix-Aufnahme Richtung Modulkopf befestigt werden
und der Übergang bleibt wie immer und damit kompatibel zu allen bestehenden Modulen mit Tomixgleis.


- Hier sollte dann aber nicht nur das Endstück verklebt sonder auch verschraubt/genagelt werden! Bei Modulen gibt es immer die Gefahr das eine Schnittstelle beschädigt wird!

Alternativ wäre zu überdenken das J35 als Modulabschlussstück einzusetzen, da es einseitig keine überstehenden Verbinder hat.
Das gäbe einen unauffälligen "Nahtlosen Übergang" von Modul zu Modul so wie es in der Fremo auch gemacht wird.


- Wäre das Gleis früher auf den Markt gekommen hätte man das Thema jetzt nicht mehr! :lol: *Warum keine europäische Norm genutzt wurde ist mir bisher schleierhaft*
Um einen Fluchtenden Übergang der 2 Gleise zu denen gegenüber zu gewährleisten kann eine Schablone benutzt werden, welche das Gleis positioniert indem sie über die Schienenprofile gesteckt wird und so den genauen Gleismittenabstand garantiert. An der Schablone muss nur eine Markierung sein welche beim Auflegen mit der Nut im Modulkopf überein stimmt.


- Das kenne ich aus der Zeit als TT-Modulbahner auch nicht anders. Da gabs einen Pool an Schablonen und das wäre hier auch angeraten!
Wer Großes will, muss zuerst das Kleine tun

Mein Youtube-Channel https://www.youtube.com/channel/UCwJ9WUt9ntC8TJQfjRnegBQ
Benutzeravatar
Tokachi
 
Beiträge: 441
Registriert: Mi Jun 20, 2007 8:22 pm
Wohnort: Amorbach

VorherigeNächste

Zurück zu Module: IG-nippoN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron