IG nippoN: Modulbau

Benutzeravatar
SONIC883_de
Site Admin
Beiträge: 1687
Registriert: Mo Jun 18, 2007 8:35 am
Lieblingszug/-lok: Series 883 'Sonic'
Wohnort: Königslutter

Re: IG nippoN: Modulbau

Beitrag von SONIC883_de » Fr Apr 15, 2016 3:58 pm

Ich möchte nur einmal eine kleine Lanze für die Tomis-Weichen brechen.
Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich mehrheitlich die alten Weichen besitze. Die Älteste ist jetzt 12 Jahre alt.
Auch ich habe mit den Weichen Probleme, die meisten sind aber nicht bei den Weichen zu suchen.

Das der Kleber in die Weiche läuft haben wir ja schon mehrfach diskutiert. Ist halt ein Fakt. Das kann man nur umgehen, wenn man die Weichen allgemein mechanisch - also mit Wumms - schaltet.

Die Probleme, von denen ich berichtet habe, hatte ich bislang nur mit US Rollmaterial.

Bogenweichen: Es gab nie Probleme - bis auf die Gunderson Wellcars (Container Waggons). Es hat sich herausgestellt, das in den Containern Magnete sind. Beim überfahren der Weiche kann es sein, das die Weiche schaltet.

Nun hatte ich ja einen verunfallte Lok, die auf der Weiche entgleist ist. Ich muss noch einmal die Abstände der Räder des einen Drehgestells nachmessen. Evtl ist dort das Maß nicht richtig. Ich habe etliches ausprobiert und habe nicht feststellen gekonnt, warum das passiert. Also wirklich ein Drehgestell (aber leider nicht das) ausgebaut und auf der Weiche experimentiert. Nix! alle anderen Loks laufen auch ohne Probleme drüber - auch Loks mit den gleichen Drehgestellen. Das kam mir erst später in den Sinn...
Neu eingetroffen: TOMIX 92822 Shinkansen 700 "Hikari Railstar"
Warte auf: MicroACE A6047 KIHA 147 Isaburo/Shinpei, MicroACE ED402
Suche: Tomix Shinkansen 0 92704 Ergänzung, Kato Eurostar Ergänzungsset 2x

Benutzeravatar
Tatzu
Beiträge: 551
Registriert: Mo Apr 06, 2009 4:21 pm
Lieblingszug/-lok: Raicho
Wohnort: Berglen

Re: IG nippoN: Modulbau

Beitrag von Tatzu » Fr Apr 15, 2016 9:12 pm

Gut Ausnahmen bestätigen die Regel. Ich sprach ja auch in der ersten Zeile von den neuen Tomix-Weichen. ;)
Alte, hab ich keine.
Und wenn ich weis, das ich meine Weichen mit Wumms schalten muss, weil´s sonst nicht funktioniert ist schon ein offensichtliches Manko.
Das liegt aber an der bescheidenen Konstruktion der Zapfen unmittelbar hinter dem Drehgelenk. Der Hebel zur Zungenspitze ist so gros, das allein durch das Eigengewicht der Zungen die Weiche "auf gedrückt" wird wenn ich das Modul auf die Seite Stelle!!! :shock: Und ich sehe auch aus betriebstechnischen Gründen nicht ein das ich alle Weichen "auf" der Anlage händisch stelle.
Von unten drunter ganz zu schweigen. Wenn ich dann noch weis, das der Schieber nur auf eine Zunge angreift und die Andere nur mitgeschleift wird kann man sich am ..... abfingern wie sicher diese klapprigen Zungen am Gleis anliegen. Bei der DKW kann ich sogar SEHEN wie die kurzen Zungen sich unter jeder Achse die darüber fährt anhebt und runter fallen,
wenn die Belastung hinter dem Drehgelenk weg ist.

Das Todesurteil ist, wenn man alles verdrahtet hat, getestet hat und es geht alles. Dann nach dem Schottern stellt man fest, dass bleibende Kurzschlüsse entstanden sind! (bei einer von 8 Weichen) Soll ich da sagen: "Macht nüscht, :lol: da stell ich halt von Hand" ? Und wenn ich den Antrieb bewusst mit mehr Strom schalte reicht der früher oder später sein Testament ein...
Da hacke ich den teuren Schotter weg und stell erstmal fest, ...Scheiße!... der Antrieb geht ja gar nicht raus, weil fest geklebt. Dann popele ich dran rum zerwürche vielleicht noch was,
...der kommt...denke ich und wieder ...Scheiße! Die DKW daneben stört... der Antrieb ist nämlich so "breit", dass selbst bei nicht eingeschotterten Weichen nicht genügend Platz ist, den ordentlich zu entfernen.
Und wenn dann der neue Antrieb "irgendwie rein gezaubert hat", die Weiche schaltet beginnt das Spiel von neuem weil, das Kontakt-Problem und die schwer gängigen Schieber auf der Platine unter der Weiche nicht behoben werden können ohne die ganze Weiche auszubauen, auf zu machen und zu reinigen.
Und wer garantiert mir nach dem erneuten einschottern ob ich das Problem nicht wieder habe... :|

Ich will die Weichen ja eigentlich nicht totreden, aber es sind leider traurige Tatsachen.
Da hilft nur,nix Leim am Gleis!!!
"急がばまわれ" Wenn Du es eilig hast, mach einen Umweg.

Antworten