U-Bahn in Wien

Antworten
Benutzeravatar
Tibor Szepessy
Beiträge: 743
Registriert: Do Dez 20, 2012 2:43 pm
Lieblingszug/-lok: Shinkansen
Wohnort: Wien

U-Bahn in Wien

Beitrag von Tibor Szepessy » Do Mär 08, 2018 7:39 pm

Siemens baut die X-Wägen für Wien, die sowohl mit Fahrer, als auch fahrerlos betrieben werden können. Weiters findet eine gewisse, wie ich sage, Japanisierung statt: Man wird nach vorne durchsehen können. Mehr Platz beim Einstieg. Und für Stoßzeiten gibt es mehr Stehplätze durch längs angeordnete Sitze.
http://wien.orf.at/news/stories/2899881/
http://www.vienna.at/vollautomatische-u ... en/5698596

LG, Tibor
Mokei-tetsu

waldi
Beiträge: 962
Registriert: Di Jun 19, 2007 7:59 pm
Wohnort: Berlin-Charlottenburg
Kontaktdaten:

Re: U-Bahn in Wien

Beitrag von waldi » Do Mär 08, 2018 7:49 pm

Die Japaner machen es vor, jedoch mit jeweils vier Türen auf jeder Seite. In Deutschland - jedenfalls in Berlin, wird das Rad immer wieder neu erfunden.

Benutzeravatar
Suica
Beiträge: 120
Registriert: So Nov 29, 2015 11:41 pm
Lieblingszug/-lok: JR West/Kyushu N700
Wohnort: Berlin

Re: U-Bahn in Wien

Beitrag von Suica » Mo Mär 12, 2018 12:58 am

Ich würde eine Aussicht nach Vorne nun nicht unbedingt als typisch japanisch bezeichnen. So etwas gab es in der Eisenbahngeschichte immer wieder mal. Gerade bei vollautomatischen fahrerlosen Systemen ist es eigentlich absolut üblich.
In Japan gibt es noch keine vollwertige, komplett autonome U-Bahn, sondern lediglich AGTs. Daher wird hier, wenn man denn so will, den Japanern etwas vorgemacht.
Nebenbei frage ich mich, warum Siemens einfach keine optisch ansprechenden U-Bahn Züge mehr bauen kann.
Bild
I love my station~

Antworten