Trafo/Fahrregler

Fragen und Antworten zu elektrisierenden Themen
Darklighter
Beiträge: 142
Registriert: Do Apr 30, 2009 6:12 pm
Wohnort: Münster

Trafo/Fahrregler

Beitrag von Darklighter » Di Mai 26, 2009 9:16 pm

Moin,

Was für einen Trafo/Fahrregler könnt ihr empfehlen? In anderen Foren wird so gut wie immer ein Heißwolf Regler empfohlen, der allerdings mit etwa 150€ (inkl. Trafo und Porto) nicht ganz billig ist. Aber andererseits sind der große Fleischmann Trafo und die ebenfalls häufig empfohlenen Geräte von Titan mit um die 100€ auch nicht soo viel billiger...

waldi
Beiträge: 960
Registriert: Di Jun 19, 2007 7:59 pm
Wohnort: Berlin-Charlottenburg
Kontaktdaten:

Re: Trafo/Fahrregler

Beitrag von waldi » Mi Mai 27, 2009 8:05 am

Du kannst im Grunde genommen alle Gleichstromtrafos verwenden, vom Trafo aus der Anfangspackung bis zu großen Trafos. Du musst nur darauf achten, dass Du mit dem Regler nicht über 12V gehst, die japanische N-Bahn ist auf 12V ausgelegt. Ich benutze überwiegend Trafos von Fleischmann aus der Anfangspackung. Unter http://picasaweb.google.de/waldi.krause kannst Du ja mal schauen, was für große Anlage (10m²) ich da mit diesen Trafos steuere. Diese Trafos kannst Du billig über ebay oder beim Secondhand-Modellbahnhändler erstehen.

Darklighter
Beiträge: 142
Registriert: Do Apr 30, 2009 6:12 pm
Wohnort: Münster

Re: Trafo/Fahrregler

Beitrag von Darklighter » Mi Mai 27, 2009 4:44 pm

Wie viele Trafos hast Du denn im Einsatz (und sind das 6735 oder 6725/6720)? Ich habe mal gelesen, ein Zug braucht etwa 300mA. Dann würde einer der kleinen Fleischmann Trafos ja quasi schon bei 2 fahrenden Zügen am Limit laufen, oder?

Benutzeravatar
SONIC883_de
Site Admin
Beiträge: 1685
Registriert: Mo Jun 18, 2007 8:35 am
Lieblingszug/-lok: Series 883 'Sonic'
Wohnort: Königslutter

Re: Trafo/Fahrregler

Beitrag von SONIC883_de » Mi Mai 27, 2009 4:46 pm

Du steuerst pro Trafo einen Zug.

Die Trafos haben meistens einen Ausgangsstrom von 500mA bis 1A. Bei 1A kannst du auch einen 16teiligen Zug mit Innenbeleuchtung betreiben
Neu eingetroffen: TOMIX 92822 Shinkansen 700 "Hikari Railstar"
Warte auf: MicroACE A6047 KIHA 147 Isaburo/Shinpei, MicroACE ED402
Suche: Tomix Shinkansen 0 92704 Ergänzung, Kato Eurostar Ergänzungsset 2x

Darklighter
Beiträge: 142
Registriert: Do Apr 30, 2009 6:12 pm
Wohnort: Münster

Re: Trafo/Fahrregler

Beitrag von Darklighter » Mi Mai 27, 2009 5:12 pm

SONIC883 hat geschrieben:Du steuerst pro Trafo einen Zug.
Ja, das wurde mir eben auch klar, als ich mir nochmal nen Workshop bei 1zu160 angeguckt hatte. Boah, was bin ich blöd. :oops: :mrgreen:
Dann machen die kleinen Trafos natürlich Sinn. Mal schauen, ob ich bei ebay in den nächsten Tagen günstig einen ergattern kann. :)

Benutzeravatar
Dr. Yellow
Beiträge: 1350
Registriert: Do Jun 21, 2007 8:05 pm
Lieblingszug/-lok: Shinkansen 300
Wohnort: Mühlhausen (Thüringen)

Re: Trafo/Fahrregler

Beitrag von Dr. Yellow » Mi Mai 27, 2009 8:40 pm

Hi,

mittlerweile gibt es doch auch den Kleinen Heißwolf für etwas weniger Geld.

Die Neuinvestition in dieses Gerät würde sich schon lohnen, da man viele Loks im Trafo mit den entsprechenden Fahreigenschaften hinterlegen kann.
D.h. mit diesem Trafo bekommst Du auch die teilweise kleinen "Rennsemmeln" (Fahrwerke) der Tomytec Collection oder von prohobby zu überzeugenden Fahreigenschaften.

Wir hatten ja den Heißwolf mal zum testen zu unserem allerersten Event. Wir waren alle sehr begeistert von den Möglichkleiten dieses Trafos.

vg
Detlef
Schwertwunden sind heilbar, Wortwunden nicht.
(Japanisches Sprichwort)

Darklighter
Beiträge: 142
Registriert: Do Apr 30, 2009 6:12 pm
Wohnort: Münster

Re: Trafo/Fahrregler

Beitrag von Darklighter » Mi Mai 27, 2009 10:05 pm

Ja, das ist sicher ein super Gerät und man hat da neben den von dir erwähnten Vorteilen auch noch die Möglichkeit, die maximale Spannung auf 12V zu begrenzen. Aber das halt seinen Preis, die 150€ bezogen sich schon auf den kleinen (114€ Fahrregler, 25,50€ Trafo, 9€ Porto). Ich werde erstmal einen kleinen Fleischmann für um die 20€ kaufen, den könnte ich im Falle einer Aufrüstung zum Heißwolf noch als Stromquelle für Weichen und Beleuchtung verwenden...

Benutzeravatar
ika
Beiträge: 49
Registriert: Sa Dez 08, 2007 2:21 am
Wohnort: Leipzig

Re: Trafo/Fahrregler

Beitrag von ika » So Aug 09, 2009 5:03 pm

Ahoi!

Ich hoffe du hast dir noch keinen Trafo gekauft oder wenigstens nen Leistungsstaarken (ca. 2A). Dann kann ich dir nämlich den Uhlenbrock Iris Fahrregler wärmstens empfehlen. Mit dem kannst du deine Strecke hervorragend in Blockabschnitte einteilen und mit nur einem Trafo seperat per Fernbedienung ansteuern. Und ohne Fernbedienung möchte ich persönlich gar nicht mehr fahren. Den Heißwolf-Fahrregler kannste zwar mit auf die Zugverfolgung nehmen, hast aber immer noch die lästige Strippe hinten dran. Und bloß vom Trafo aus fahren macht auch keinen Spaß. Da kannst du nämlich nicht neben deinem Zug "herlaufen" und Lokführer spielen. Einzigstes Manko: Glockenankermotoren solltest du nicht haben. Aber soweit ich weiß finden die eh keine Anwendung bei japanischen Herstellern (verbessert mich bitte, wenn ich falsch liege). Außerdem hat das Teil noch indivuell einstellbare Anfahr- und Bremsverzögerung und nen sehr feinfühligen Rangiergang anzubieten. Und zum Preis von knapp 75 Eus uneingeschränkt empfehlenswert.

Mfg

:twisted: IKA :twisted:

Benutzeravatar
Dr. Yellow
Beiträge: 1350
Registriert: Do Jun 21, 2007 8:05 pm
Lieblingszug/-lok: Shinkansen 300
Wohnort: Mühlhausen (Thüringen)

Re: Trafo/Fahrregler

Beitrag von Dr. Yellow » So Aug 09, 2009 8:06 pm

ika hat geschrieben:Ahoi!
Da kannst du nämlich nicht neben deinem Zug "herlaufen" und Lokführer spielen.
:twisted: IKA :twisted:
Seid wann läuft ein Lokführer neben seinem Zug her...da möchte ich kein Fahrgast sein :lol: :lol: :lol:
Schwertwunden sind heilbar, Wortwunden nicht.
(Japanisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Mark V.
Beiträge: 61
Registriert: Sa Dez 20, 2008 10:17 pm
Wohnort: Zaandam, Niederlande
Kontaktdaten:

Re: Trafo/Fahrregler - für Digitalfahrer

Beitrag von Mark V. » Fr Sep 18, 2009 10:40 pm

Für Digitalfahrer die eine ESU EcOS verwenden: TouchCab ist eine Fahrregler die läuft auf die iPhone oder die iPodTouch von Apple. Siehe http://www.touchcab.com für Details.

Solche Software-Fahrregler können eine Alternative für Systemeigene Fahrregler sein, vielleicht kommt sowas auch für Windows Mobile und/oder Android.

Grüße,

Mark V.

Antworten