Chaos Anlagenplanung Hilfe!

Tipps und Tricks zum Unterbau und gestallterischen Aspekten

Re: Chaos Anlagenplanung Hilfe!

Beitragvon Tetsuro » Mo Jul 24, 2017 9:45 pm

@ Toka-chin ;)
Die Wendemöglichkeit ist zwar nicht ohne Stopp, abkuppeln, umfahren, ankuppeln, abfahren gegeben, aber dennoch möglich.
Der Schattenbahnhof dient nicht nur als Fahrzeuglager. Sondern auch als notwendige Betriebseinrichtung für den Güterverkehr.
Es sähe ja blöd aus wenn ich am Container-Umschlagplatz losfahre, ne Runde drehe und rückwärts wieder rein fahre, nur um den Zug wieder von der Strecke zu kriegen.
Aus Gründen der nutzbaren Gleislänge habe ich diese Konstruktion gewählt da eine Wendeschleife mit Halbbogen am Ende und Gegenbogen an der Ausfahrt so viel Platz bräuchte
das ich alle Gleise kürzer machen müsste und die Ausfahrt sogar für Abstellgleise nicht Lohnenswert kurz wäre.

@waldi
Ich habe ja geschrieben das die Gestaltung schematisch ist.
Oder meinst du die lineare kantenparallele Anordnung von allem?

Was den Platz angeht. Das funktioniert. Und da komme ich noch sportlich zur Couch und auch noch auf den Balkon. :lol:
Da ich aber realistisch bin und meine Finanzlage kenne, schätze ich, wird das WG-Zimmer diese Anlage, fertig nicht erleben.
Und in meiner zukünftigen Bleibe wird ein Aufbau möglich sein. Dafür sorge ich. Die Kantenmaße sind ja grade mal 2,7m.
Die Bilddatei ist sehr hoch auflösend da wirkt das ganze auch größer, weil die harten Linien verschwimmen. ;)
Bild
Benutzeravatar
Tetsuro
 
Beiträge: 518
Registriert: Mo Apr 06, 2009 4:21 pm
Wohnort: Göttingen

Re: Chaos Anlagenplanung Hilfe!

Beitragvon waldi » Di Jul 25, 2017 8:24 am

Ja, Tobi, ich meinte die gradliniegen Gleisführungen. Aber ich weiß, dass a) Modellbahn immer ein Kompromiss und b) ein Übergang zum nächsten Segment am Besten durch gradliniege Gleisführung zu erreichen ist.
waldi
 
Beiträge: 960
Registriert: Di Jun 19, 2007 7:59 pm
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Re: Chaos Anlagenplanung Hilfe!

Beitragvon Tetsuro » Di Jul 25, 2017 6:21 pm

Also die Gleisgeometrie.
Das kann ich ganz einfach beantworten.
Es gibt keine Bahnstrecken die lediglich aus Kurven bestehen. Meist sind die ziemlich gerade.
Ob jetzt das Gleis 90 Grad oder 30 Grad über die Kante kommt stört mich dabei nicht im geringsten.
Dann wird die Stelle eben sauber gearbeitet und dann geht das auch. :)
Ich hab auch keine Fiduze mehr mir irgendwelche supertollen Gleispläne auszudenken. Den letzten Zeh hab ich schon vor Jahren ausgelutscht.
Ich will endlich ne Modellbahn die fährt und in erster Linie "meine" Interessen abdeckt.
Auf dem eingeschränkten Raum, den ich mir gesetzt habe ist halt nicht viel Spielraum für extravagante Gleisführung wenn noch Straßen Häuser und Landschaft verteilt werden müssen.
Wenn die Strecke stupide ist muss es eben die Gestaltung ringsum wieder Rausreißen.
Bild
Benutzeravatar
Tetsuro
 
Beiträge: 518
Registriert: Mo Apr 06, 2009 4:21 pm
Wohnort: Göttingen

Vorherige

Zurück zu Anlagen- & Modulbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron