Kleine Fahranlage für daheim

Tipps und Tricks zum Unterbau und gestallterischen Aspekten
Twilight Express
Beiträge: 68
Registriert: Mo Okt 29, 2018 11:33 pm
Lieblingszug/-lok: keinen
Wohnort: Bernburg

Re: Kleine Fahranlage für daheim

Beitrag von Twilight Express » Di Jun 09, 2020 9:50 pm

Hallo zusammen,
Heute mal ein neues Update.
Nachdem der 1. Teil meiner Deko-Bestellung ange-
kommen ist, konnte ich endlich mit der Begrünung der
linken Einfahrt anfangen.
Desweiteren geht's nun auch an die Fahrleitung.
Aus den variablen Tomix Bausätze entstehen die Quer-tragwerke-es passt manchmal doch nicht, lässt sich aber
anpassen.
Somit ist die Bestellung der Fahrdrähte in greifbare Nähe
gerückt... (folgt dann)
Bitte nicht erschrecken, die Masten sind nur auf meinem
Basteltisch. Hoffe, ich bekomme die Farbgebung halb-
wegs vorbildgerecht hin.
Dateianhänge
DSC_3936.JPG
_20200606_155654.JPG

ET 403
Beiträge: 392
Registriert: Do Jun 21, 2007 10:23 am
Wohnort: Weiden

Re: Kleine Fahranlage für daheim

Beitrag von ET 403 » Do Jun 11, 2020 1:25 pm

Servus,

Deine Abhangstützen finde ich eine sehr gute Idee !
Gruß Rainer

Benutzeravatar
Leuchtturm
Beiträge: 567
Registriert: Mi Jun 20, 2007 8:22 pm
Lieblingszug/-lok: EF81 / DD51
Wohnort: Tauberbischofsheim

Re: Kleine Fahranlage für daheim

Beitrag von Leuchtturm » Mo Jun 15, 2020 8:28 am

Moin Ingo,

die Stützmauer schaut etwas gewöhnungsbedürftig aus. Hast du dich da an einem Vorbild gehalten?
Ansonsten ist dein Fortschritt gut mitzuverfolgen :)

Gruß Ulli
Wer Großes will, muss zuerst das Kleine tun

Mein Youtube-Channel https://www.youtube.com/channel/UCwJ9WU ... JQfjRnegBQ

Twilight Express
Beiträge: 68
Registriert: Mo Okt 29, 2018 11:33 pm
Lieblingszug/-lok: keinen
Wohnort: Bernburg

Re: Kleine Fahranlage für daheim

Beitrag von Twilight Express » Do Jul 02, 2020 1:26 pm

Moin Ulli + Rainer+alle zusammen,
Danke! Ja, diese spezielle Art der Abstützung hat tatsächlich ein konkretes Vorbild, zu sehen in dem bewussten YouTube-Video mit der EF 64-1000.
Ich hab das auf einer CD, gebrannt von nem Kumpel, ist
'ne Compilation der Baureihe, welche ca.5-6 min.läuft.
Es ist die 2.Sequenz, mit EF 64-1016-leider keine Ahnung,
wo das ist...(Wenn einer 'ne Info hat, bitte mitteilen...)
Da ich nichts passendes fertiges gefunden hatte, blieb nur der Eigenbau...

Hat mir halt gefallen mit dem vielen Grün, was da raus-
wuchert-auch im Modell ist's inzwischen noch mehr grün
geworden. Und die Szene passte gut in die Anlage... :mrgreen:
Mittlerweile ist auch die Fahrleitung eingetroffen (Danke
Ulli),allerdings will ich, bevor es an die Montage geht, ab-
warten, bis das Deko-Material komplett da ist.
Manche Sachen bestelle ich bei hiesigen Shops.
Sicher habt Ihr gelesen, das der Modellbahnshop Sebnitz
umgestellt wird und dann Modell+Spiel GmbH heissen soll. Dadurch dauert es nun... :?
Bis bald- LG, Ingo.

ET 403
Beiträge: 392
Registriert: Do Jun 21, 2007 10:23 am
Wohnort: Weiden

Re: Kleine Fahranlage für daheim

Beitrag von ET 403 » Sa Jul 04, 2020 8:57 am

Servus Ingo,

male Deine Stützmauer "auf alten Beton" an , auch mit Moosansätzen etc. , Staubfarben gehen auch gut.
Gruß Rainer

Twilight Express
Beiträge: 68
Registriert: Mo Okt 29, 2018 11:33 pm
Lieblingszug/-lok: keinen
Wohnort: Bernburg

Re: Kleine Fahranlage für daheim

Beitrag von Twilight Express » Sa Jul 04, 2020 10:26 am

Hi Rainer,
Moosansätze sind 'ne gute Idee. Werde ich mal pro-
bieren.
Die verwendeten Farben sind ein Mix verschiedener matter "R..."-Farben 8-), könnte aber noch besser werden.
Alter Beton, gern staubig, so sollte es auch aussehen.
VG, Ingo

Benutzeravatar
Leuchtturm
Beiträge: 567
Registriert: Mi Jun 20, 2007 8:22 pm
Lieblingszug/-lok: EF81 / DD51
Wohnort: Tauberbischofsheim

Re: Kleine Fahranlage für daheim

Beitrag von Leuchtturm » Mo Jul 06, 2020 8:45 am

Bei Obi hatte ich vor Jahren mal ein graue Farbe (Abtön?) zur Wohnungsausbesserung gekauft, welches eine raue Struktur nach dem Trocknen hervorhob. Diese benutze ich noch heute für Beton-Nachbildungen. Leider finde ich das 50ml-Döschen nicht mehr im Obi-Webshop. Vielleicht wurde nur die Verpackung geändert?
Sicher gibt es da noch andere Alternativen, zum Beispiel mit Pigmentfarben...
Wer Großes will, muss zuerst das Kleine tun

Mein Youtube-Channel https://www.youtube.com/channel/UCwJ9WU ... JQfjRnegBQ

Twilight Express
Beiträge: 68
Registriert: Mo Okt 29, 2018 11:33 pm
Lieblingszug/-lok: keinen
Wohnort: Bernburg

Re: Kleine Fahranlage für daheim

Beitrag von Twilight Express » So Jul 19, 2020 6:21 pm

Hallo zusammen,
Da die Sachen aus Fernost, die noch fehlen, weiterhin nicht lieferbar sind, ist vorläufig relative Ruhe eingekehrt.
Und auch aus Sebnitz kommt nichts, das ist vielleicht ein M... :evil: Na, Ihr wisst sicher was ich meine...
Zwischenzeitlich hatte ich mal probiert, ob ich das mit dem Moosansatz hinbekomme-na ja... :?
Zum Glück gibt es an der Stelle nicht so viel Moosansatz, wie es scheint.
@Ulli: danke für den Tipp.Leider gibt's hier keinen Obi, aber in Halle bzw. Naumburg. Werde ich bei Gelegenheit mal checken. Verwendet hatte ich schon mal, z.B. für
die Betonwand im Bf. "Schöner wohnen -Vollton-Abtönfarbe grau" (verdünnbar) von Toom. Diese Flaschen enthalten 125ml.(Hatte am Anfang die Flächengrundierung mit so 'ner riesenhaften Flasche Abtöngrün gemacht,mit Schwarz gedunkelt, davon ist immer noch die Hälfte da)
VG, Ingo
Dateianhänge
DSC_4007.JPG
DSC_4009.JPG

ET 403
Beiträge: 392
Registriert: Do Jun 21, 2007 10:23 am
Wohnort: Weiden

Re: Kleine Fahranlage für daheim

Beitrag von ET 403 » So Jul 26, 2020 9:52 am

Servus Ingo,
es wird doch bei Dir irgendeine Firma geben, die Gebäude verputzen oder anmalen.
Ich habe vor einiger Zeit meine Hütte neu Streichen / Malen lassen und der Chef hat mir einige Restfarben als Reserve dagelassen.

Bei solchen Malergeschäften gibt es doch im "ml"-Bereich bestimmt eine solche "Beton"-Farbe die Du brauchen kannst. Ich habe auch mal feinen Sägestaub über solche Flächen "geblasen". So ähnlich habe ich auch mal das Schotterbett aus feinen Sägespänen und Holzleim gebaut, mit grau eingelassen. Bei einem Schotterwerk in CS habe ich ganz feinen Schotter-riesel-staub geholt. Ich habe noch solchen grauen Steinstaub übrig, wenn Du etwas brauchen solltest, Holzleim drunter und dann einstauben ! :D Separat mal ausprobieren !
Gruß Rainer

Antworten