Modellbahnträume 鉄道模型の夢 *...wird fortgesetzt...*

Tipps und Tricks zum Unterbau und gestallterischen Aspekten
Twilight Express
Beiträge: 14
Registriert: Mo Okt 29, 2018 11:33 pm
Lieblingszug/-lok: keinen
Wohnort: Bernburg

Re: Modellbahnträume 鉄道模型の夢 *...wird fortgesetzt...*

Beitrag von Twilight Express » Mo Dez 03, 2018 1:02 am

Hallo Tobias!
Als Neuling dauert es eine ganze Weile sich durch die
vielen Themen zu arbeiten...
Hab mir Dein Vorhaben für die grosse Heimanlage ange-
sehen, und auch wenn es vorerst in Planungsphase ist:
das nennt ich ja mal ne geile Anlage! Respekt! Zugegeben, das
Industriegebiet mit seinen Anschlüssen hat auch was,
aber was hilfts, man kann ja nicht alles haben.
Was die Gebäude betrifft, wenn man so die Bilder vergleicht, scheint Greenmax tatsächlich ne Klasse besser zu sein als Tomix. Dennoch habe ich auf Tomix
orientiert, weil Greenmax nicht so richtig was für
meine Vorstellungen hatte. Aber völlig richtig :Tomix-
Gebäude lassen sich gerne noch etwas aufpeppen.
Auch bei meinen hab ich die Fenster mit diversen Gardinen, Bambusrollos usw.aus Papier ausgestattet.
Die stammen zwar aus irgendwelchen Deko-Katalogen,
der Effekt ist aber erstaunlich(hab ich übrigens auch
schon bei VERO-Gebäuden auf meiner "Reichsbahn" -
Anlage gemacht, da gab's sonst auch nur leere Fenster)
Mal sehen, was man noch auf die Balkons bringen kann.
Also, maximale Kampferfolge!
LG Ingo
.
..

Benutzeravatar
Tatzu
Beiträge: 537
Registriert: Mo Apr 06, 2009 4:21 pm
Lieblingszug/-lok: Raicho
Wohnort: Göttingen

Re: Modellbahnträume 鉄道模型の夢 *...wird fortgesetzt...*

Beitrag von Tatzu » Mi Dez 05, 2018 1:31 pm

Hallo Ingo,
Twilight Express hat geschrieben:
Mo Dez 03, 2018 1:02 am
Hallo Tobias!
Als Neuling dauert es eine ganze Weile sich durch die
vielen Themen zu arbeiten...
Hab mir Dein Vorhaben für die grosse Heimanlage ange-
sehen, und auch wenn es vorerst in Planungsphase ist:
das nennt ich ja mal ne geile Anlage! Respekt! Zugegeben, das
Industriegebiet mit seinen Anschlüssen hat auch was,
aber was hilfts, man kann ja nicht alles haben.
Ja stimmt. Ich laber aber auch viel. :lol:
Mit der Zeit ist es ziemlich viel geworden was einem gefällt und man mus wieder reduzieren.
Ich hoffe ja das ich endlich mal mit dem Teil des Bauberichts beginnen kann.
Aber Du kennst ja den Spruch.
"Ohne Moos nix Los"

So großartig ist die Anlage eigentlich gar nicht. Da hatte ich schon andere Pläne Projektiert. :roll:
Ich habe mich eben auf das "Zug fahren" eingeschossen. Und das braucht eben "fast nur" Strecke.
Daher hab ich auch die Segmentbreite auf 30cm beschränkt. Das reicht für eine Maximal "notwendige" Gestaltung.
Und ich bekomme ein Gefühl für "Minimalissmus."
Das brauche ich nacher (irgendwann sicher :roll: ) auch wieder wenn ich mein Enoden-Projekt auf den Minimodulen umsetze.

Ich habe auch überlegt ob ich das Industriegebiet mache. Aber da ich fast nur Containerwagen besitze und
die gängigen "modernen" Güterwagen nur in irgendwelchen seltenen teuren Einzelsets zu bekommen sind
habe ich mich dazu entschieden den Güterverkehr auf die Containerzüge zu beschränken.
Der Rest dreht bloß blind seine Runde und Verschwindet wieder. Das Einzige ist das Kopfmachen im Güterbahnhof.
(S-Bf.- Strecke - Gb.* Kopf* - S.Bf)
Es gibt ja "zum Glück" keine Wendeschleife wo ich nonstopp aus dem Schattenbahnhof raus und wieder rein fahren könnte.
Somit beschränkt sich die Rangierarbeit auf das "Kopf machen". Was im Schaba. übrigens auch wieder passiert.
:lol: Und das reicht mir schon. Ich hab ja noch einen Modulrahmen übrig.
Vielleicht mache ich da noch nen Anschluss, wenn es der "zukünftige Platz" erlaubt.


Ja es ist schon ziemlich aufwendig die ganzen fenster zu beleben.
Aber der Aufwand lohnt sich. Tomix hat halt zusätzlich den Nachteil das die Gebäude nicht mal nen Zwischenboden haben,
was bei Kato wieder vorhanden ist. Zusätzlich kann man sogar die Stockwerkshöhe bearbeiten.
Ich werde aber davon ablassen eine Einzelfensterbeleuchtung b.z.w. eine Inneneinrichtung in jedes haus zu bauen.
Das wäre deffinitiv zu viel des guten.
"急がばまわれ" Wenn Du es eilig hast, mach einen Umweg.

Twilight Express
Beiträge: 14
Registriert: Mo Okt 29, 2018 11:33 pm
Lieblingszug/-lok: keinen
Wohnort: Bernburg

Re: Modellbahnträume 鉄道模型の夢 *...wird fortgesetzt...*

Beitrag von Twilight Express » Di Jan 01, 2019 10:38 pm

Hi Tobias,
Bin leider durch Festtage nicht dazu gekommen, ins Forum zu sehen... Aber zunächst einmal: alles gute für das neue Jahr +viel Gesundheit für alle hier...! (Weiss nicht, wo man so etwas hier sonst hinschreibt...)
Ja, auf mich kommen demnächst auch mal wieder Gebäudearbeiten zu: das Center am Bahnhof Fujimi soll
aus dem "Industrial Building" von Kato entstehen.
Wird natürlich kein massstäblicher 1:150-Bau, aber das Gebäude soll schon erkennbar sein. Hab lange überlegt,
was ich als Basis nehmen könnte, aber das erschien mir als das geeignetste. Hoffe, dass das Paket von HobbySearch bald da ist. Die Bestellung davor (die zurückgeschickt wurde), ist immer noch unklar. Im
schlimmsten Fall wird es eine Versicherungssache :(
:evil: :( :evil: :twisted: :( :evil: (so viele negative Smilies gibt's gar nicht...)
Bis dahin ist Landschaftsbau angesagt - Begrasung und Bäume pflanzen.
So viel Platz wie Du zu haben, ist echt Klasse. Mein Hobbyzimmer ist leider relativ klein... Auch wenn es irgendwann bald erneut einen Umzug gibt, wird es nicht wirklich geräumiger. Ist halt Neubau. Ferner hat mich
Rainer "ET 403" auf noch ne andere Idee gebracht, ich sage nur "Garage" und "Minimodule"...
Bei mir werden ebenfalls hauptsächlich Containerwagen Rollen, möglichst authentisch, also bunt :D, daneben
gibt's noch einen "Nahgüter" aus einigen Bauarten, die mir besonders gefallen.
Drück Dir die Daumen, das alles so kommt, wie Du es Dir vorstellst. Lass hören /sehen, wie es weitergeht.!
Zum Abschluss hänge ich mal ein Bild von einer "Guten
Bekannten" an....
also bis bald, L G Ingo

Benutzeravatar
Tatzu
Beiträge: 537
Registriert: Mo Apr 06, 2009 4:21 pm
Lieblingszug/-lok: Raicho
Wohnort: Göttingen

Re: Modellbahnträume 鉄道模型の夢 *...wird fortgesetzt...*

Beitrag von Tatzu » Di Feb 26, 2019 11:47 pm

Hab ich dieses Jahr, hier, schon was vom Stapel gelassen? ....nö!
Dann will ich mal Forenarbeit leisten. :lol:
Twilight Express hat geschrieben:
Di Jan 01, 2019 10:38 pm
Hi Tobias,
Bin leider durch Festtage nicht dazu gekommen, ins Forum zu sehen... Aber zunächst einmal: alles gute für das neue Jahr +viel Gesundheit für alle hier...! (Weiss nicht, wo man so etwas hier sonst hinschreibt...)
Ja, auf mich kommen demnächst auch mal wieder Gebäudearbeiten zu: das Center am Bahnhof Fujimi soll
aus dem "Industrial Building" von Kato entstehen.

Wenn KATO es nicht bald gebacken bekommt wieder seine Diotown-Hochhäuser zu produzieren werde ich wohl oder übel alles selber bauen müssen... :o :roll:

...Bis dahin ist Landschaftsbau angesagt - Begrasung und Bäume pflanzen.

Ich hab dann erst mal mit der Trasse und den Spanten für die Landschaft genug zu tun... :lol: Gleisbau mal abgesehen

So viel Platz wie Du zu haben, ist echt Klasse. Mein Hobbyzimmer ist leider relativ klein... Auch wenn es irgendwann bald erneut einen Umzug gibt, wird es nicht wirklich geräumiger. Ist halt Neubau. Ferner hat mich
Rainer "ET 403" auf noch ne andere Idee gebracht, ich sage nur "Garage" und "Minimodule"...

Soo viel Platz hab ich im Moment auch nicht. :roll: Ich hab z.Z. lediglich ein angemietetes Möbliertes Zimmer.
Bis meine Haushaltskasse die neue Wohnung zulässt wird es April werden.
Ich habe mich soweit damit abgefunden das für das Modellbahnhobby kein separater Raum zur Verfügung stehen wird.
Also wird die altbewährte Methode mit der mobilen Anlage im Wohnzimmer (alla Waldi) angewendet.
Nur das ich mich in Datum und Standzeit nicht so einschränken muss. (der einzige Vorteil vom Single sein) :roll:
Minimodule ist ne feine Sache wenn man damit leben kann. Man kommt relativ schnell zu einem Ergebniss und einer Anlage zum fahren bzw. "spielen". Ich hab da ja irgendwann auch noch was in die Richtung vor...


Drück Dir die Daumen, das alles so kommt, wie Du es Dir vorstellst. Lass hören /sehen, wie es weitergeht.!
Zum Abschluss hänge ich mal ein Bild von einer "Guten
Bekannten" an....
Wo ist das Bild von der Guten Bekanten?!
Ich hab am Wochenende noch nix vor. :lol:

Ja weiter gegangen ist es in der Praxis noch nicht wirklich.
ABER! ich habe noch eine planerische Änderung vorgenommen.
Und zwar am unterirdischen Abstellbahnhof. Ich hab mir das mit dem blinden Lokwechsel nochmal überlegt
und es für Mist befunden. Hier ist mal das Bild vom Alt-Stand

download/file.php?id=2990&mode=view

Ergo hab ich den ganzen Bf. nochmal umgearbeitet und dabei sogar die Kapazität der abstellbaren Züge verbessert.
Ich habe mich dafür mal am (hiesigen)Vorbild orientiert. Das Ergebnis war ein A-Bf. mit 2 "kurzen" ineinander übergehenden Abstellgruppen wo bei Bedarf zwei aufeinander folgende Abstellgleise zu einem langen zusammengeschlossen werden können.
Das ganze sieht jetzt so aus:
Schaba.jpg
Jetzt kann ich von 6 bis 23 Wagen(in Containerwagen gerechnet) im Maximalfall plus Lok abstellen.
Der Vorteil dieser Konstruktion ist, dass ich von jedem Abstellgleis immer noch runter komme und sogar Umgruppierungen und Überholfahrten möglich sind. 8-)
Jetzt werden einige sicher sagen das die Gleise links raus stehen... Das ist Absicht. Ich will so viel wie möglich eingreifen können wenn ja was passieren sollte. Also habe ich mich entschieden die Trasse außen auf angesetzten Brettchen zu verlegen. Auch in Hinsicht der Platzverteilung des A.Bf. war eine andere Platzverteilung nicht möglich. Für mich Zuhause funktioniert das so jedenfalls.
"急がばまわれ" Wenn Du es eilig hast, mach einen Umweg.

Twilight Express
Beiträge: 14
Registriert: Mo Okt 29, 2018 11:33 pm
Lieblingszug/-lok: keinen
Wohnort: Bernburg

Re: Modellbahnträume 鉄道模型の夢 *...wird fortgesetzt...*

Beitrag von Twilight Express » So Mär 03, 2019 6:00 pm

Hi Tobias, danke für das Update. Also ich halte das für
ne sehr sinnvolle Variante. Erscheint mir in jeder Hinsicht besser als die
erste...
Okay,wenn die neue Wohnung da ist, gibt's mehr Platz und Möglichkeiten. Ist ja nicht mehr so lange bis April.
;)
Mal sehen,wenn mal wieder mehr Freizeit kommt,kann
ich das Minimodulprojekt angehen-einige Holzteile lagern schon in der Garage. Vorläufig geht's (wenn mein verlorenes Päckchen endlich zurückkommt) mit der Fahranlage weiter. Sie hat den Umzug gut überstanden, obwohl sie nicht in den Lift passte.
Tja. tut mir leid, dass es mit dem Fotoanhängsel wieder
mal nicht hinbekommen hab,es hakt an der Dateigrösse.
:roll: (-Sorry, war nur meine DD51...)
So, das solls erstmal in Kürze von mir gewesen sein-
Viele Grüße an alle
von Ingo

Benutzeravatar
Tatzu
Beiträge: 537
Registriert: Mo Apr 06, 2009 4:21 pm
Lieblingszug/-lok: Raicho
Wohnort: Göttingen

Re: Modellbahnträume 鉄道模型の夢 *...wird fortgesetzt...*

Beitrag von Tatzu » Di Apr 16, 2019 6:52 pm

Hallo zusammen.

Ich habe mich in den letzten Tagen mit der Umsetzung meines Hochbahnhofes auseinandergesetzt.
ich verwende im wesentlichen den Hochbahnhof von Tomix.
Jetzt hab ich folgende Frage (eher so an die Ortskundigen):

Tomix Zeigt den Hochbahnhof ja grundsätzlich auf den Concrete Piers für eingleisige Strecken.
Ich überlege allerdings den Bf. auf den Piers für zweigleisige Strecken aufzubauen.

Technisch geht das. Praktisch ist die Frage gibt´s das? Oder würde das zu massiv wirken?

Ich bin nämlich in der Situation das ich alle dafür benötigten Teile bei HS grade bekomme.

LG Tobias
"急がばまわれ" Wenn Du es eilig hast, mach einen Umweg.

Benutzeravatar
Tibor Szepessy
Beiträge: 793
Registriert: Do Dez 20, 2012 2:43 pm
Lieblingszug/-lok: Shinkansen
Wohnort: Wien

Re: Modellbahnträume 鉄道模型の夢 *...wird fortgesetzt...*

Beitrag von Tibor Szepessy » Mi Apr 17, 2019 9:36 am

Tatzu hat geschrieben:
Di Apr 16, 2019 6:52 pm
Hallo zusammen.

Ich habe mich in den letzten Tagen mit der Umsetzung meines Hochbahnhofes auseinandergesetzt.
ich verwende im wesentlichen den Hochbahnhof von Tomix.
Jetzt hab ich folgende Frage (eher so an die Ortskundigen):

Tomix Zeigt den Hochbahnhof ja grundsätzlich auf den Concrete Piers für eingleisige Strecken.
Ich überlege allerdings den Bf. auf den Piers für zweigleisige Strecken aufzubauen.

Technisch geht das. Praktisch ist die Frage gibt´s das? Oder würde das zu massiv wirken?

Ich bin nämlich in der Situation das ich alle dafür benötigten Teile bei HS grade bekomme.

LG Tobias
Hallo Tobi,

Da ich alle Piers und auch den Hochbahnhof habe, könnte ich Dich beauskunften. Aber schreib bitte sicherheitshalber welche Piers Du genau meinst (Tomix Teilenummer).

Danke & LG, Tibor
Mokei-tetsu

Benutzeravatar
Tatzu
Beiträge: 537
Registriert: Mo Apr 06, 2009 4:21 pm
Lieblingszug/-lok: Raicho
Wohnort: Göttingen

Re: Modellbahnträume 鉄道模型の夢 *...wird fortgesetzt...*

Beitrag von Tatzu » Mi Apr 17, 2019 1:09 pm

Statt dieser Pfeiler
https://www.1999.co.jp/itbig00/10009757a.jpg
will ich diese hier verwenden
https://www.1999.co.jp/itbig01/10010450a2.jpg

Mir geht´s aber nicht um die Verwendbarkeit im Sinne von "passt das" sondern im Sinne von
was sieht besser und richtig aus!

Dadurch das ich einen 4gleisigen Bf. baue müsste ich entweder 4 der schmalen nebeneinander aufstellen, oder eben so wie ich es vorhabe, 2 von den breiten.
"急がばまわれ" Wenn Du es eilig hast, mach einen Umweg.

Benutzeravatar
Tibor Szepessy
Beiträge: 793
Registriert: Do Dez 20, 2012 2:43 pm
Lieblingszug/-lok: Shinkansen
Wohnort: Wien

Re: Modellbahnträume 鉄道模型の夢 *...wird fortgesetzt...*

Beitrag von Tibor Szepessy » Mi Apr 17, 2019 3:20 pm

Wenn ich mir so den Vorschlagsplan Bild ansehe, dann wird sich vielleicht bei zwei Bahnhöfen nebeneinander beim breiten Teil anbieten: Schmal, Breit, Schmal wobei Breit dann jeweils ein Gleis einer Bahnhofshälfte trägt. Spannender wird die Frage der Gebäude. Die haben nämlich an sich auf allen Seiten etwas. Genau parallel verdecken sie sich zu stark. Ich habe bei einem Testaufbau eine versetzte Variante probiert. Jeweils am Ende der Bahnsteige waren um ein Gebäude (entspricht S140) versetzt die Gebäude (4 in Summe).
Nachteil sind dann eben die Steher, weil die eher knapp vor dem Gebäude stehen.
Ich bin zu dem Schluss gekommen dass für so einen Hochbahnhof (oder gar einer 6 gleisigen Ausführung) sich was selbstgebautes (Arkaden) anbietet oder kitbashing auf Basis von den Bahnhofsuntergebäuden.
Für eine simple zweigleisige Haltestelle sind die Tomix Gebäude sehr gut geeignet.

LG, Tibor
Mokei-tetsu

Benutzeravatar
Tibor Szepessy
Beiträge: 793
Registriert: Do Dez 20, 2012 2:43 pm
Lieblingszug/-lok: Shinkansen
Wohnort: Wien

Re: Modellbahnträume 鉄道模型の夢 *...wird fortgesetzt...*

Beitrag von Tibor Szepessy » Mi Apr 17, 2019 3:43 pm

Ach so: Ich habe wirklich recht viel Bahnhof Material. Wenn Du dich für eine Variante entschieden hast sag bescheid. Wir könnten ins Geschäft kommen.

LG, Tibor
Mokei-tetsu

Antworten